„Sr. Ida, gegenwärtig jüngste Schwester der Franziskanerinnen von Vöcklabruck….“

Fake news. 😀 Wenn man das ganze JETZT liest. Ganze zwei Tage hat es gestimmt!

Denn, ich bin NICHT mehr die jüngste Schwester der Gemeinschaft!

Das ist schon etwas sehr besonderes. Mit 23 sagen zu können, nein, ich bin nicht die jüngste…

Ich hüte mich normalerweise davor, Ordensleben in Zahlen zu messen, weil ich die Fragen „Wie viele seid ihr NOCH?“, oder „Habt ihr NOCH Nachwuchs?“ nervtötend finde.

Aber hierbei mach ich eine Ausnahme 😉

kirche bunt

Die Überschrift bezieht sich auf ein Interview der niederösterreichischen Kirchenzeitung.

Hier der Link dazu, falls du das Interview lesen möchtest 😉

Interview Kirche bunt

So, aber jetzt zum eigentlichen Thema.

Warum bin ich nicht mehr die jüngste Schwester?

Ganz einfach, weil letzten Samstag, dem 12. August 2017, Jenny (die du ja vielleicht schon von Fotos der letzten Blogbeiträge kennst), ihr Noviziat begonnen hat und eingekleidet wurde. Und einen neuen Namen bekommen hat.

Aber der Reihe nach!

Ich werde jetzt nicht hunderte Fotos posten, denn die sind eh schon alle auf der facebookseite unserer Gemeinschaft einsehbar. (Franziskanerinnen von Vöcklabruck Facebook)

Der ganze Tag war ein Festtag für die Gemeinschaft, denn am Vormittag wurde die Erstprofess von Sr. Elisabeth und viele Profess- Jubiläen gefeiert, vom 40 jährigem bis 70 jährigem Jubiläum.

 

IMG_0738

Einzug der Schwestern

IMG_0773

Sr. Elisabeth legt ihre erste Profess ab

IMG_0778

Sr. Elisabeth unterschreibt die Professformel

IMG_0785

Sr. Angelika überreicht Sr. Elisabeth den Habit und den schwarzen Schleier

IMG_0816

Ist das nicht eine glückliche Professschwester?

IMG_0807

Die Jubilarinnen sprechen die Professformel

IMG_0801

Die Professformel…

IMG_0809

Gänsehautmoment!

Mehr Fotos von dieser schönen Feier findest du unter diesen beiden Links:

Fotos Professfeier facebook , Professfeier, Website der Franziskanerinnen von Vöcklabruck

Nach der Professfeier fand ein Festessen im Festzelt im Garten statt, mit vielen Begegnungen!

IMG_0870

Das Festzelt

So.

Und dann.

Das letzte Selfie…

WhatsApp Image 2017-08-12 at 12.42.16

Die Spannung steigt. Wie wird Jenny aussehen? Wie wird sie heissen?

IMG_0882

Vor der Feier. Aufregend!

IMG_0891

Jennys Taufpriester steht der Feier vor

IMG_0910

Jenny liest ihre Erklärung, ins Noviziat zu gehen…

IMG_0916

Und unterschreibt diese…

IMG_0923

Das Ordenskleid wird gesegnet

IMG_0925

Sr. Angelika überreicht Jenny das Ordenskleid

Alle warten. Was geht den Schwestern durch den Kopf?

Erinnerungen an die eigene Einkleidung kommen wieder…. die Spannung steigt, sie ist fast greifbar.

Wie wird sie aussehen, die neue Novizin? Wann kommt sie endlich?

Endlich. Der erste Blick auf die Novizin. Die alten Schwestern strahlen…

IMG_0934

Wie werde ich heissen?

IMG_0938

Sr. Maria Genoveva!

IMG_0940

pure Freude!

IMG_0952

Alle beten für die neue Novizin!

IMG_0970

Glück….

WhatsApp Image 2017-08-12 at 16.22.56

das erste Selfie! Natürlich 😉

Nach der Feier und einem festlichen Abendessen kam ein weiters Highlight…

Dazu muss man wissen, dass Sr. Genoveva (jetzt hätt ich fast Jenny geschrieben, das kostet ein Vater unser 😀 ) leidenschaftliche Busfahrerin ist, diese Berufung jetzt aber für die Berufung zum Ordensleben zurückstellt.

Was aber nicht heisst, dass man am Tag der Einkleidung deswegen keine Spritztour machen kann!

Ich sag dir, die Blicke der Leute auf der Strasse waren köstlich!!!

WhatsApp Image 2017-08-12 at 18.08.16(1)

Sr. Genoveva und ihr Bus…

WhatsApp Image 2017-08-12 at 18.08.17

…mit dem wir sogleich eine Runde drehen…

WhatsApp Image 2017-08-13 at 16.31.43(2)

…nach Puchheim, wo die Freunde von Sr. Genoveva eine kurze Andacht vorbereitet haben…

So. jetzt hab ich mit dir viele Fotos gezeigt, und ich hoffe, du hast ein bisschen einen Einblick in diese aussergewöhnlichen Ereignisse 🙂

Ich bitte dich um dein Gebet, für Sr. Elisabeth, für Sr. Genoveva, für uns alle junge Ordenschristen…

Und zum Abschluss gibt es noch das Foto von Sr. Genoveva und mir, dass zumindest auf facebook aussergewöhnlich beliebt ist 🙂

WhatsApp Image 2017-08-13 at 14.08.57

die Youngsters!

Ja, ich bin nicht mehr die jüngste. Und weisst du was? Es ist wunderbar!

Liebe Sr. Genoveva, auch an dieser Stelle möchte ich dir noch mal von Herzen alles Gute und Gottes fetten Segen wünschen!

In diesem Sinne, pace e bene!
Sr. M. Ida

 

PS: Mein neues Hobby sind KlosterMeme…und das ist mein neuestes…

(für alle, die nicht Dialekt lesen können: „Möchtest du sagen, ich vergeude mein Leben? Komm her und trau dich, gegen meinen Freund hast du keine Chance!“)

WhatsApp Image 2017-08-12 at 23.47.18

Ohne Worte….

 

3 Kommentare

  1. Johannes Martin · August 16, 2017

    Liebe Schwester Ida ! Ich habe gerade Ihren Bericht gelesen und die Fotos gesehen. Mir ist ganz warm ums Herz geworden und eine kleine Träne ist im Auge. Sie sind wunderbar !! Natürlich bete ich für Sie und die neue Schwester (zukünftige) und für Sie alle.Ihr erinnert mich an meine Tante. Sie war auch eine liebe Ordensfrau und eine gute liebenswerte Tante. Sie ist schon vor einigen Jahren Verstorben . ich bin auch schon ein alter Mann , aber mein ganzes Leben Kirchenverbunden.
    Herzliche Grüße und machen Sie bitte weiter so und lassen Sie uns an Ihrem Leben teilnehmen.
    Johannes

    Gefällt 1 Person

  2. Mary Sova · August 20, 2017

    Bei mir auch ist eine Träne im Auge gewesen, und Gansehaut auch dazu. Schwestern, ihr seid wunderschön! Gott sei gepriesen! Ich bete fűr euch.

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Wer sagt, dass Ordensleben fad ist? | Stift Kremsmünster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s