„Sancta Idaaaaaaaaa….“

höre ich noch immer, wenn ich genau ein Jahr zurückdenke.

14256359_10207298131352890_1511120904_n.jpg

Vor einem Jahr, am 4. September, hatte ich die wunderbare Möglichkeit, an meinem Namenstag, meine Namenspatronin, die  heilige Ida von Herzfeld, zu besuchen.

Ich werde jetzt nicht neues schreiben, nur noch einmal die Geschichte meiner Namenspatronin:

Facts:

  • geboren um 765 nach Christus
  • im östlichen Gebiet des Frankenreiches, Ripuarien
  •  Vater: Theoderich, fränkischer Graf
  • Mutter: Theodrada, Tochter des Grafen Bernhard, Bruder des Königs Pippin und Onkel von Karl des Großen

In Klöstern und Domschulen bekommt Ida höfische Bildung.

785 lernt sie Egbert, Sachsenherzog von Hamm, der zur Genesung von einem Kriegszug an den Hof von Karl dem Großen in das Haus von Graf Theoderich geschickt wird. Ida pflegt ihn gesund, aus Wertschätzung wird innige Zuneigung.

786 Hochzeit Egbert ⚭ Ida

Als Hochzeitsgeschenk ist auch „Hirutveldun“ dabei, Althochdeutsch für Herzfeld, das allerdings eher „Hirschfeld“ hieß.

Nach der Hochzeit reisen Ida und Egbert ins Sachsenland, diese Reise ist für den Lebensweg beider von tiefgreifender Bedeutung.

bild 1

Dort machen sie Rast in einer Scheune bei Herzfeld, und in dieser Nacht hat Ida einen Traum:

bild 2

Ihr erscheint ein Engel und gibt ihr den Auftrag Gottes weiter, dort eine Kirche zu errichten, damit sie da selbst leben, Gott dienen und eine Grabstätte finden könne.

Noch vor 790 fängt sie auf dem Grundstück des Königshofes damit an, ihren Auftrag zu erfüllen und wird so zur Gründerin der ersten christlichen Pfarrgemeinde in Westfalen.

Bild 4

Der Legende nach soll ein junger Hirsch, der von Egbert und seinen Jagdfreunden gejagt wurde, bei Ida Schutz und Rettung vor dem Tode gefunden haben, und ebendieser Hirsch half Ida beim Kirchenbau , indem er ihr die Steine über einen Bach trug. Darum wird die hl. Ida heute noch mit einem Hirsch dargestellt.

bild 3

811 stirbt Egbert und wird auf der Südseite der Kirche beigesetzt. Ihrer Ehe entstammen wahrscheinlich 4 Kinder.

Nach dem Tod Egberts verlässt Ida den Königshof, und nimmt Wohnung neben der Kirche in Herzfeld. Sie verzichtet auf alle weltlichen Würden und die Vorrechte als regierende Herzogin.

Sie führt ab jetzt ein heiligmäßiges Leben des Gebetes und der Demut, der Nächstenliebe und der Armut nach der Sankt Benedikts Regel und trägt das Gewand der Benediktinerinnen, ohne aber selber in einem Kloster zu sein.

Bild 5

Ida lässt zu ihren Lebzeiten schon einen Steinsarg anfertigen und in der von ihr erbauten Kirche aufstellen. Täglich wird der Steinsarg von ihr mit Lebensmitteln und Kleidungsstücken aufgefüllt, die Ida an die Armen und Hilflosen verteilt (die Gaben kommen aus dem Einkünften Idas vom Königshof).

Am 4. September 825 stirbt Ida, sie wird in dem Steinsarg beerdigt, in dem sie die Almosen aufbewahrte und sie wurde neben ihrem Gemahl Egbert begraben.

Bild 6

26. November 980 Heiligsprechung Idas durch Bischof Bodo von Münster

die Kirche wird dreimal umgebaut, (original, 1506, 1900)

11.01.1976 wird das Grab der Hl. Ida bei Umbauarbeiten wiedergefunden.

Heute ruhen ihre Reliquien in diesem Schrein, darunter ihr Sarkophag, dahinter die Stelle, wo sie wiedergefunden wurde.

dscn4754

Ich erinnere mich sehr gerne zurück, es war schon etwas sehr besonderes!

Hl. Ida, bitte für uns!

dscn4685.jpg

(mei, da war ich noch jung 😉 )

Und so möchte ich mit ein paar Worten aus der Predigt des Pfarrers am Patronatstag schliessen:

Nichts ist Gott konkurrenzfähig!

Die Hl. Ida ist ein Beispiel und ein Vorbild, alles zurückzustellen, um Gott zu suchen und ihm zu dienen, wie der Mann im Evangelium, der die wertvolle Perle findet und alles dafür verkauft, nur um sie zu besitzen.

Darum ist die Hl. Ida das Gegenteil von Halbherzigkeit.

Das, was sie auszeichnet, hat auch heute nichts von Aktualität verloren, denn sie steht für Völkerverständigung, Frieden, Barmherzigkeit und Großzügigkeit.

Pace e bene!

Sr. M. Ida

Ein Kommentar

  1. mimesfotografie · September 4, 2016

    Na dann wünsche ich dir meinen herzlichsten Glückwunsch zum Namenstag. Lass es dir gut gehen.
    pace e bene
    Michaela

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s